Gegen 20 Uhr wurden wir zu einem brennenden Wohnhaus in Metten alarmiert. Bei Eintreffen unseres ersten Fahrzeugs stand ein Garagenanbau in Vollbrand. Dieser konnte mit mehreren Atemschutztrupps der Feuerwehr Metten rasch abgelöscht werden. Um sicherzustellen das sich im Dachstuhl keine Glutnester mehr befinden mussten auch von innen Gipswände entfernt werden. Die Feuerwehren aus Berg und Neuhausen wurden nicht mehr benötigt und konnten vom Bereitstellungsplatz wieder einrücken. Aktuell wird mit unserem TLF noch eine Brandwache gestellt.

Im Einsatz: FF Metten, FF Berg, FF Neuhausen